News, Themen und Fachbeiträge

Hallo Nachbar
24.10.2019

Industrie-Dialog Aachen

Seit dem Start der Reihe „Zu Gast in der Region“ haben mehr als 560 Fach- und Führungskräfte 28 Unternehmen vor Ort in der Region Aachen besucht. 2019 freuen sich fünf weitere, interessante Betriebe auf Ihren Besuch und geben spannende Einblicke in Unternehmen der Region Aachen. 

Die emotec GmbH & Co. KG wird am 07.11.2019 um 17:00 Uhr in Simmerath ebenfalls Besucher im Rahmen der „Hallo Nachbar“-Initiative Besucher empfangen.

Mit einem Vortrag, einer Produktionsbesichtigung und einem gastfreundlichen Rahmen wollen die Geschäftsführer Yvonne Just und Bruno Just Ihr Unternehmen vorstellen und Einblicke hinter die Kulissen ihrer Arbeit geben. Unternehmen und regionale Akteure erhalten in diesem außergewöhnlichen Rahmen die Gelegenheit, in einen gemeinsamen Dialog zu treten und auf Angebote und Kooperationswünsche aufmerksam zu machen.

„Wir unterstützen diese Initiative, weil wir die Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit
unserer regionalen Industrie fördern wollen. Als Betrieb mit einer über 20-jährigen Firmengeschichte, leisten wir vor allem als sozialverantwortlicher Arbeitgeber unseren Beitrag zu einer in der starken Region.“ (Bruno Just, GF)

Kundenorientierung: Klares Bekenntnis zur Zukunft
28.10.2019

Für langfristig stabile und wirtschaftlich sinnvolle Kundenbeziehungen plant emotec weit im voraus.

Seit 2016 befindet sich das Unternehmen emotec in der neuen Werkhalle im Gewerbegebiet Simmerath. Der Neubau war nötig, um den steigenden Anforderungen bei der Realisierung von Kundenprojekten gerecht zu werden und größer dimensionierte Projekte in der Werkhalle unterzubringen.

Das inhabergeführte Familienunternehmen emotec verfolgt seit seiner Gründung das Ziel, sich kontinuierlich weiter zu entwickeln. Mit dem Neubau der Werkhalle und der gezielten Entscheidung für den neuen Standort im Gewerbegebiet in Simmerath wurden vor allem in zukunftsweisender Form die Weichen auf Expansion gestellt.

Dieses klare Bekenntnis zum neuen Standort, die daran geknüpften Erweiterungsmöglichkeiten und die konkreten Pläne zur Weiterentwicklung des Unternehmens emotec werden von Kunden und insbesondere auch von den Mitarbeitern sehr positiv aufgenommen.

Flexibilität, Kundenorientierung und Marktnähe werden bei emotec großgeschrieben. Jedoch ist emotec aus dem Handwerk gewachsen und legt deshalb auch zukünftig weiterhin wert auf Bodenständigkeit und Solidität.

Wirksames Qualitätsmanagement
28.10.2019

In der Schweißtechnik verbessert emotec die Leistung kontinuierlich mit einem strengen Qualitätsmanagement-Programm.

Um die Qualität der Produkte und Leistungen stetig zu verbessern, legt emotec besonderen Wert auf ein schweißtechnisches Qualitätsmanagement.

Als Grundlage hat sich emotec nach EN ISO 3834-2 zertifizieren lassen und sichert sich mit dieser anspruchsvollen Zertifizierung nach der international anerkannten Norm eine weltweite Wettbewerbsfähigkeit.

Emotec stellt sich den Herausforderungen der Branche und beweist mit der Umsetzung qualitätssichernder Standards auch als Hersteller bzw. Verarbeiter von schmelzgeschweißten Bauteilen und Konstruktionen ihren Anspruch an höchste Präzision und Qualität.

Fertigung von (unbefeuerten) Druckbehältern und metallischen industriellen Rohrleitungen nach AD 2000 HP 0

Als weitere schweißtechnische Spezialisierung gilt die Zulassung nach AD 2000 HP 0. Emotec erhält das Zertifikat zur Fertigung von (unbefeuerten) Druckbehältern und metallischen industriellen Rohrleitungen.

Mit den damit verbundenen Sicherheits- und Qualitätsanforderungen bei der schweißtechnischen Bearbeitung wird emotec mit einem weiteren Qualitätsmerkmal als Schweißfachbetrieb ausgezeichnet.

Zertifizierung der werkseigenen Produktionskontrolle nach DIN EN 1090

Emotec hat das Wiederholungsaudit EN 1090-1/-2 erfolgreich absolviert und stellt damit wiederholt die Wirksamkeit des werkseigenen Qualitätsmanagement-Systems sicher.

Mit dem Zertifikat weist emotec nicht nur die Qualifikation ihrer Mitarbeiter und die erforderliche technische Ausrüstung nach, sondern auch die Einhaltung der nach europäischer Norm festgelegten wesentlichen Produkteigenschaften von tragenden Bauteilen aus Stahl.

Eine weitergehende Zertifizierung nach EN 1090-3 „Technische Regeln für die Ausführung von Tragwerken in Aluminium“ ist derzeit in Vorbereitung.

Industrie-Dialog Aachen

Seit dem Start der Reihe „Zu Gast in der Region“ haben mehr als 560 Fach- und Führungskräfte 28 Unternehmen vor Ort in der Region Aachen besucht. 2019 freuen sich fünf weitere, interessante Betriebe auf Ihren Besuch und geben spannende Einblicke in Unternehmen der Region...